Lebenslauf Checkliste

Wie erstellt man einen professionellen Lebenslauf für eine Bewerbung?

Was muss bei Vorlagen & Mustern für Ihren Lebenslauf beachtet werden?

Der Lebenslauf ist zentraler Bestandteil Ihrer Bewerbung. Er gibt einen Überblick über Ihre Ausbildung, Ihre beruflichen Stationen und Ihre Fachkenntnisse.

Checkliste

Folgende Punkte sollte Ihr Lebenslauf enthalten

  • Persönliche Daten (Name, Kontaktdaten inkl. E-Mail-Adresse und Telefon-Nummer)
  • Berufliche Stationen (Arbeitgeber/Unternehmensform, Ort, Tätigkeitsbezeichnung, Tätigkeitsinhalte/Verantwortungsbereich)
  • Schul- und Ausbildungsstationen (Ausbildungsstätte, Ort, Art der Ausbildung und des Abschlusses)
  • Zivil-/Wehrdienst und freiwillige soziale Dienste (Einrichtung, Ort, optional: Aufgabenschwerpunkte)
  • Relevante Kenntnisse und Fähigkeiten (z. B. Fremdsprachen, EDV-Programme, Führerschein)
  • Tätigkeitsbezogene Fort- und Weiterbildungen, die mit Zertifikaten oder Teilnahmebestätigungen im Anhang belegt werden sollten
  • Optional: Ehrenämter/privates Engagement, Vereinsmitgliedschaften, Interessen und Hobbys
  • Am Ende des Lebenslaufs unten links: Ort, Datum und – bei Onlinebewerbung optional: Unterschrift

Hinweis

Gemäß dem AGG müssen Sie nicht mehr zwangsläufig Angaben zu Ihrem Geburtsdatum und -ort, Ihrer Staatsangehörigkeit, Ihrem Familienstand und Ihrer Religion machen. Darüber hinaus ist die Nennung der Eltern und Geschwister sowie der Name deiner Grundschule nicht mehr zeitgemäß.

Fazit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den eigenen Werdegang in Worte zu fassen und entsprechend zu gestalten. Die wichtigste Regel ist dabei aber: Machen Sie es dem Leser so einfach wie möglich, die wesentlichen Punkte zu erkennen.

Bewerbung richtig schreiben – Checkliste

Richtig bewerben

Bewerber müssen sich im Bewerbungsprozess positiv von anderen Mitbewerbern abheben und sich gegen sie durchsetzen.

Damit Sie mit ihrer Bewerbung nicht ausgesiebt werden, sondern Sie sich erfolgreich durchsetzen können, haben wir hier ein paar einfache Tipps, mit denen Sie ihre Bewerbung im Handumdrehen optimieren.

Überzeugen Sie durch ihre Fähigkeiten

Es ist nicht immer nötig alle Qualifikationen eines Stellenprofils zu erfüllen. Das ist kein Grund gleich aufzugeben. Ein häufig gemachter Fehler ist, sich dafür zu rechtfertigen oder Eingeständnisse zu machen, die gegebene Qualifikationen schwächer wirken lassen.

Ihre Motivation ist der Schlüssel zum Erfolg

Stellen Sie sich vor Sie sind Personalleiter oder Geschäftsführer eines Unternehmens. Sie suchen Mitarbeiter, die es verstehen, die Firma voranzubringen, mit Herz und Seele bei der Sache sind und sich mit der Geschäftsidee identifizieren können.

Ein übersichtliches Layout der Bewerbung ist das A und O

Der Personalverantwortliche muss idealerweise sofort ohne großen Aufwand erkennen können, was ihre Schlüsselqualifikationen sind.

Ohne Einsatz kommen Sie nicht weit

Ein Personalverantwortlicher hat nicht viel Zeit, um herauszufinden, welcher Bewerber der Richtige für die Stelle ist. Er muss in kürzester Zeit feststellen, ob der Kandidat tatsächlich geeignet ist, oder ob es sich um einen Trickser handelt, der systematisch seinen Lebenslauf aufbläht und sein Engagement nur vortäuscht.

Das Potenzial ihrer Unterlagen richtig nutzen

Sicherlich wissen Sie bereits, dass Sie ihre Bewerbung mit zusätzlichen Unterlagen unterstützen können. Manche Bewerber machen allerdings den Fehler und ergänzen wahllos Unterlagen, die sie eigentlich nicht brauchen und denken nicht darüber nach, welchen Wert bzw. welche Aussagekraft das Dokument für den Personaler hat.

Stellenanzeigen gründlich lesen und richtig verstehen

Die einfachste Sache überhaupt sollte es sein, die Anweisungen aus der Stellenanzeige zu verstehen und umzusetzen.

Initiativbewerbung richtig schreiben

Checkliste zum Initiativschreiben (von oben nach unten)

Beim Formulieren der einzelnen Absätze und Abschnitte orientieren Sie sich am besten an der folgenden Übersicht und Checkliste:

  • Absender: Name, Adresse, Telefonnummer (auch mobil), E-Mail-Adresse
  • Datum (rechts)
  • Empfänger: Firma, Vor- und Zuname des Adressaten, Adresse
  • Kein Bewerbungsfoto – das kommt in den Lebenslauf
  • Betreff: „Initiativbewerbung“ oder „Bewerbung“
  • Persönliche Anrede mit Namen
  • Einstieg
  • Bezug zum Unternehmen
  • Kurzdarstellung des eigenen Profils, der Stärken und Soft Skills (mit Beispielen!)
  • Hinweis auf sonstige Kenntnisse (zum Beispiel Sprachen)
  • Hinweis auf Referenzen (Wohlwollende Ansprechpartner von früheren Jobs)
  • Hinweis auf Kündigungsfristen und möglichen Eintrittstermin
  • Abschlussformulierung
  • Unterschrift
  • Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.